"Rettet die Schweiz, kriegt mehr Kinder!" Neues Buch von Dudo Erny animiert zum Kindermachen

Der Schriftsteller Dudo Erny beschreibt im Taschenbuch mit dem etwas überspitzten Titel "Warum die Schweizer aussterben werden", dass für das Überleben eines Volkes eine Geburtenrate von 2,1 Kindern pro Frau entscheidend sei. 10 Frauen sollten im Verlauf ihres Lebens somit 21 Kinder auf die Welt bringen, damit ein Volk nicht ausstirbt. Somit dürfte der Auftrag klar sein, liebe Leser: "Schatz, lass uns Kinder machen!". 

Geburtenrate in der Schweiz, in Österreich und Deutschland sollte wieder steigen

In Bezug auf die Schweiz zeigt sich folgendes Bild: Die Geburtenrate hat sich seit 1950 drastisch verändert. Die durchschnittliche Anzahl der Kinder pro Frau in der Tabelle sollte man mit 100 multiplizieren, um ganze Zahlen zu bekommen. Eine Geburtenrate von 2,44 im Jahr 1960 bedeutet demzufolge, dass 100 Frauen 244 Kinder bekommen haben.

Geburtenraten 1950 bis 2018

1950: 2,40 
1955: 2,30 
1960: 2,44 
1963: 2,67 
1964: 2,67 
1968: 2,30 
1969: 2,19 
1970: 2,10 
1971: 2,04 
1972: 1,91 
1976: 1,55
1980: 1,55
1985: 1,52
1990: 1,59
1995: 1,48
2001: 1,38
2006: 1,44
2010: 1,52
2016: 1,55
2018: 1,52

Babyboomer sorgten bis 1964 für viele Kinder

In den 1950er und 1960er-Jahren lag die Geburtenrate bei mehr als 2,1 Kindern pro Frau - vom Aussterben der Schweizer war damals keine Rede. In den Jahren 1963 und 1964 wurden Maximalwerte von 2,67 Kindern pro Frau erreicht. Es gab in diesen beiden Jahren einen Geburtenüberschuss von 57 Kindern auf 100 Paare!

Nach diesen Babyboom-Jahren sank die Geburtenrate innerhalb eines Jahrzehnts auf Werte von etwa 1,5 Kindern pro Frau. Wenn 10 Frauen nur 15 Kinder bekommen, statt für die Bestandserhaltung eines Volkes erforderlichen 21, fehlen in Zukunft nicht nur die Kinder, sondern auch die zukünftigen Mütter, Enkel und Urenkel etc.

Jährlich 40'000 Einwandernde eingebürgert

Vor mehr als vier Jahrzehnten soll gemäss Dudu Erny das Aussterben des Schweizer Volkes begonnen haben. "Aber den Politikern ist das egal - ihnen ist nur das Wahlresultat wichtig. Den Wirtschaftsbossen ist das Schweizer Volk ebenfalls egal, denn in ihrer Welt zählen nur der Aktienkurs und der Quartalsgewinn. Für die Medien ist die Geburtenrate tabu. Sie berichten lieber über das Klima und Flüchtlinge. Damit die Schweizer nicht merken, wie schnell ihr Volk ausstirbt, werden jedes Jahr 40'000 Einwanderer eingebürgert", vermutet Erny.

Das Buch richte sich auch an die Leser in Deutschland und Österreich, denn in diesen Ländern sei die Geburtenrate ähnlich niedrig wie in der Schweiz.

Dudo Erny

Dudo Erny lebt in Zug, hat Geografie studiert und als Geografielehrer unterrichtet, er arbeitet zur Zeit als Fahrlehrer. Dudo Erny schreibt Bücher über Umweltthemen ("Die Grünschwätzer"), verfasst Foto-Reiseführer und gibt Tipps zu Ernährung ("Die Antarktis-Diät") und als Fahrlehrer natürlich zur Autoprüfung ("Praktische Autoprüfung"). 

Taschenbuch "Warum die Schweizer aussterben werden"
Dudo Erny
ISBN 978-3-7460-5258-8

Quelle: Pressetext Redaktion

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Marisnne
Deine beste Zeit ist JETZT..:
Eveline
Lache mehere male am Tag und deine Glückshormone werden aktiviert. Je mehr wir positiv Denken umso m...
Manni
Hört auf Euch zu streiten....bleibt gesund und denkt dran wir haben alle nur noch ein paar Jahre bis...